Das Schloss von Mercogliano

 --------

HISTORISCHE NOTIZEN | TOURISTISCHE INFORMATIONEN

Historische Notizen

In der Altstadt von Mercogliano, "Capocastello" gennant, kann man heute die Ruinen der mittelalterlichen Burg bewundern. Sie wurde von den Longobarden, in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts, errichtet. Im Laufe der Zeit, fochten die Schwedische, die Angevinische und die Aragonische Dynastien, viele Kämpfe um diesen strategisch wichtigen Ort, aus. Die Feuersbrunst im Jahre 1656 und das Erdbeben im Jahre 1732, haben die architektonische Struktur stark beschädigt. Ein weiteres Ereignis sorgte leider für seine endgültige Verwüstung: in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde es niedergerissen, um daraus Baumaterial zu entnehemen um private Häuser zu errichten.

Heute können nur noch Teile der Außenmauer und des Turms, betrachtet werden.

top

Touristische Informationen

 

Sehenswürdigkeiten in Mercogliano

 

Das historische Zentrum

Sehr interessant ist die Altstadt Capocastello, mit seinen engen Gassen, wo man religiöse und architektonische Sehenswürdigkeiten entdecken kann.

Von den kleinen Plätzen aus, genießt man eine wunderbare Sicht auf idyllische Dörfer, die sich in die wunderschöne Landschaft integriert haben.

Die Wallfahrtskirche "Maria SS di Montevergine"

Mercogliano ist des weiteren für den Wallfahrtsort von Montevergine, dass jedes Jahr zahlreiche Touristen anzieht, bekannt.

---

Das berühmte Kloster von Montevergine, kurz unterhalb der Spitze des Berges Partenio erbaut, wurde von Guglielmo da Vercelli, im Jahre 1124, gegründet. Jedes Jahr pilgern millionen von Menschen hier her um ihre Vebundenheit mit der "Mamma Schiavona", die schwarze Madonna, die auf einem Gemälde des 13. Jahrhunderts zu sehen ist.

Das Außenansicht des Klosters ist einfach und nüchtern und steht im krassen Gegensatz zum Inneren, das reichhaltig dekoriert ist.

Im Museum des Sanktuariums sind viele Gemälde und religiöse Objekte ausgestellt wie auch eine Krippe, die das ganze Jahr ausgestellt ist und seit ihrer Erbauung im Jahr 1700 zu besichtigen ist.

 

Unterkunft

 

Hotel Everest - via R. Marconi - tel.: +39.0825.789398

Grand Hotel Irpinia - Via Nazionale - tel.: +39.0825.683672

Green Park Hotel Titino - via Don Gennaro, 9 - tel.: +39.0825.788965

Hotel Mercurio - viale San Modestino, 42 - tel.: +39.0825.787149

 

Sehenswürdigkeiten in Mercogliano

 

Die Abtei von "Loreto"

In Mercogliano findet man die Abtei von Loreto, Meisterwerk des Architekten Domenico Antonio Vaccaro (18. Jahrhundert); nach dem Tode Vaccaros, wurden die Arbeiten an der Abtei von Michelangelo Di Blasio aus Neapel, vollendet.

Die Abtei, reich an Kunstwerken und historischen Dokumenten, beherbergt eine Bibliothek die zu den elf historischen öffentlichen Nationalbibliotheken Italiens gehört.

Die Bibliothek hat altertümliche Pergamente, Manuskripte, Wiegendrucke und so weiter. Für seine Historie und architektonische Berühmtheit wird die Abtei jedes Jahr von zahlreichen Besuchern erkundet, die dieses Juwel neapolitanischer Barockarchitektur studieren.

 

SPEZIALITÄTEN

 

Haselnüsse

 

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

 

Der Dom, Avellino

Die Erzbasilika "SS. Maria Annunziata", Prata Principato Ultra

Der Angevinische Turm von Summonte

top

-

 

Um das historische Zentrum zu besichtigen, tragen Sie sich bitte in unsere Mailing Liste ein.




 

 

 

Discovery

Schlösser von Irpinien

Schlosstürme

Burgruinen

Mittelalterliche Dörfer

Dörfer

Archäologische Ausgrabungen

Museen

Religiöse Monumente

Paläste

 

Language

Italienisch

Englisch

Deutsch

Japanisch

Fun & Cult

Have fun with us

Gallery

Keep in Touch

Stadtliste

Google Map

Mailing List

Festivals

Social

Facebook

Twitter

Google Plus

Blog

Youtube 1.

Youtube 2.

Other

Campania

Old Festivals

Links

  • © Since 2009 by Tina Rigione. All rights reserved.
  • Promotion | Consulting | Events | New Ideas
  • Die Wörter "Castelli d´Irpinia, Irpinia Castles, Schlösser von Irpinien", das Logo und all die Werbemarken die mit den Schlösser von Irpinien zusammen hängen sind urheberrechtlich geschützt. Diese Werbemarken/Warenzeichen dürfen in keiner Weise für kommerzielle Zwecke ohne die schriftliche Genehmigung der Inhaberin, Tina Rigione, verwendet werden. Die Nutzer der Webseite www.castellidirpinia.com erklären sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien bei Benutzung der Seite einverstanden.
  • DANK | ZUSAMMENARBEIT | NOTES | PARTNER | PRIVACY | LEGAL | MAILING LIST